WIR SIND DIE ZÜRCHER STADTKÄSEREI

Butter, Käse, Rahm, Ricotta, Joghurt... So vieles, was in der Küche oder an der Bar verwendet wird, enthält Milchprodukte. Und weil es uns nicht genügt, uns auf die Verwendung zu beschränken, haben wir kurzerhand eine eigene Käserei gebaut. All unsere Spezialitäten werden hier sorgfältig nach traditionellem Handwerk hergestellt.

 

Und wir gehen weiter: Wir nutzen 100% der Milch - Verarbeiten bis nichts mehr übrig bleibt! Wie früher auf der Alp wird jeder Tropfen der Milch als kostbares Gut geschätzt. Aus der Molke, die in der Produktion übrig bleibt, wird frischer Ricotta gemacht, Cocktails auf Molkenbasis werden bei uns an der Bar gezaubert und aus dem Milchserum die eigene Hauslimonade hergestellt.

 

UNSERE PRODUKTAUSWAHL

Übrigens: Die Produkte können nicht nur im Restaurant konsumiert werden, ihr könnt sie auch mit nach Hause nehmen. Nach dem Motto «Es hed wases hed» findet ihr im Kühlschrank unser kleines und feines Sortiment.

FRISCHKÄSE

Für die Herstellung braucht es frischen Quark und gaaanz viel Zeit – bei uns

ist «abhängen» und «heruntersäuern» komplett stressfrei. Das Resultat ist ein

wunderbarer Frischkäse, ganz pur und vollmundig im Geschmack. Aber auch

geformt zu Perlen eingelegt im Kräuteröl oder als Aufstrich verfeinert, ist er bei

uns ein Genuss.

BLAUER (SC)HIMMEL

Schon die Römer kannten einen ahnlichen Käse. Der Blaue (Sc)himmel bekommt

seinen Charakter durch das Penicillium roqueforti, welches schon beim

Käsen hinzugefügt wird. Dieser Edelschimmel gibt dem cremigen Weichkäse seinen

charakteristischen Geschmack. Nach den ersten Tagen der Reifung wird er

pikiert, so sorgt der Sauerstoff auch im inneren des Käses dafür, dass sich der

blaue Schimmel entwickeln und das Aroma sich entfalten kann. Ein Muss für jeden

Schimmelkäse Fan!

GLEIS 18

Alp trifft Stadt - eine wunderbare Mischung aus traditioneller Machart und

urbaner Atmosphäre ist die Basis für unseren Gleis 18 Käse. Wir finden: Das darf

ruhig echt und pur sein, ganz ohne Schnickschnack. Ein halbharter Schnittkäse

welcher nach wenigen Monaten Reifung bei uns als angenehmes Raclette und

später auch als vollmundiger Käse auf unserem Apèrobrett serviert wird.

Käselaib im Reifekeller